Die Pädagogik von Emmi Pikler (3.07.2021)

Wer war Emmi Pikler?

Die Pädagogik nach Emmi Pikler ist in aller Munde—aber wer war diese Frau eigentlich und welche Ideen und Haltungen stecken hinter ihrer Pädagogik? Die Veranstaltung ermöglicht einen ersten Überblick über die Säuglings- und Kleinkindpädagogik nach Emmi Pikler. Zentrale Elemente wie die freie Bewegungsentwicklung, das freie Spiel sowie die beziehungsvolle Pflege werden angesprochen.  Schon von  frühester Zeit an ist es dem Kleinkind möglich, sich für eine Beschäftigung zu entscheiden und schöpferisch tätig zu sein. Auch besitzt jedes gesunde Kleinkind die Fähigkeit zur selbständigen motorischen Entwicklung. Dafür benötigt es neben  Zeit und Ruhe einen geeignete Umgebung sowie  Bezugspersonen, die wohlwollend und interessiert Anteil nehmen.  Wir betrachten  die Aspekte Spiel und Bewegung aus der „Pikler-Sicht" und  sprechen darüber, wie sich Elemente davon in den Tagespflegealltag integrieren lassen.  Auf Fragen und Interessen der Teilnehmerinnen  kann die Referentin gern eingehen, so dass die Inhalte der Fortbildung direkt auf die eigene berufliche Praxis bezogen werden können.

 

 

Kompetenzerwerb:

  • Wissenserwerb über die Biographie von Emmi Pikler
  • Grundlegende Informationen über die Pädagogik und die zugrunde liegende Haltung bekommen
  • Vertiefte Kenntnisse über Spiel und Bewegung in der Pädagogik Emmi Piklers erwerben
  • Ideenentwicklung für die eigene berufliche Praxis
  • Reflektion eigenen beruflichen Handelns

 

Es sind noch Plätze frei

Sollten Sie bereits angemeldet sein, können Sie sich bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung hier abmelden

 

  • Referierende: Anne Kohler, Pikler-Pädagogin, Elternberaterin frühe Kindheit, Waldorfpädagogin
  • Wo: AWO—Karl Still Haus, Im Ferning, Ettlingen
  • Wann:  am 03.07.2021 ab 10:00 bis 15:30 Uhr
  • Kosten: 30 €
  • UE: 6