„Regulationsstörungen erkennen" & „Selbständigkeit fördern" (28.10.2021)

Regulationsstörungen erkennen  / Selbständigkeit und Kooperationsfähigkeit von Kleinkindern fördern

Sie lernen an diesem Abend Kennzeichen und Symptome von Regulationsstörungen kennen. Anhand von Videoaufnahmen wird der Umgang mit Störungsbildern, wie exzessives Schreien oder Schlafstörungen, erarbeitet. Die praxisorientierte Aufarbeitung der Themen ermöglicht eine gute Übertragbarkeit in die Kindertagespflege. Im zweiten Teil der Veranstaltung steht die Förderung von Selbstständigkeit und Kooperationsfähigkeit von Kleinkindern im Mittelpunkt. Sie erhalten einen Einblick in die Marte Meo—Methode und lernen Ideen zur Entwicklungsunterstützung kennen. Darüber hinaus  besteht die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.

 

Kompetenzerwerb:

  • Unterscheidungskriterien von Entwicklungskrise und Regulationsstörung kennenlernen
  • Verschiedene Störungsbilder kennenlernen
  • Sicherheit beim Umgang mit Regulationsstörungen und in der Kooperation mit Bringeltern gewinnen
  • Kooperationsfähigkeit mit der Marte Meo Methode betrachten
  • Ideen zur Entwicklungsunterstützung entwickeln

 

Es sind noch Plätze frei

 

  • Referierende: Juliane Engert, Kindheitspädagogin und Mitarbeiterin „Frühe Hilfen“ Landratsamt Karlsruhe
  • Wo: TigeR Haus, Waschbachweg 11, Spessart
  • Wann:  am 28.10.2021 ab 18:00 bis 21:00 Uhr
  • Kosten: 20 €
  • UE: 4